Antragssteller*in

N.N.

Zur Weiterleitung an

SPD-Landesparteitag, ASF Rheinland-Pfalz

Antragstext

Die Jusos Rheinland-Pfalz bedauern, dass im aktuellen Entwurf der Programmkommission der Landespartei das Themenfeld „Gleichstellung Homosexueller“ zu kurz geraten ist.

Daher fordern wir eine Ergänzung des Wahlprogramms um folgende Zeilen:
„Die SPD setzt sich für ein tolerantes und weltoffenes Rheinland-Pfalz ein, das Ausgrenzung, Diskriminierung und Homophobie initiativ bekämpft u.a. durch Aufklärung in den Bildungseinrichtungen des Landes, die umfassend für alle Teilnehmer/innen über die Situation von Lesben, Schwulen und Transgender-Persönlichkeiten informiert. Die Akzeptanz schwul-lesbischer Familien und die Förderung schwullesbischer Selbstverwaltungsstrukturen sollen ausgebaut werden u.a. durch Öffentlichkeitsarbeit. Die Einrichtung eines Landesbeauftragten soll nach Bedarf vorgenommen werden.

Die SPD Rheinland-Pfalz setzt sich auf Bundesebene für die vollständige rechtliche Gleichstellung von Schwulen und Lesben ein.“